Benediktinerabtei Maria Laach

Gästehaus








Am Laacher See
56653 Maria Laach
Tel. 02652-59-313 oder 317
guests@maria-laach.de
www.maria-laach.de



Bundesland:
Rheinland-Pfalz

Lage:
am Laacher See

Anreise:

  • Eigener Parkplatz (kostenlos)


Entfernungen:

Autobahn:
2 km (A61, Ausfahrt Maria Laach)

ÖPNV/Bus:
1 km

Bahnhof:
5 km (Regio), 12 km (IC), 12 km (ICE)

Flughafen:
65 km (Köln/Bonn)

Stadt/Zentrum:
12 km bis Andernach, 12 km bis Mayen

Zimmer:

  • 27 EZ ab 44 €
  • 6 DZ ab 46 €


2 Zimmer sind behindertengerecht

Einfache Zimmer ohne Nasszelle auf Anfrage.
Im Preis ist eine Vollverpflegung (Frühstück, Mittag, Abendbrot) enthalten.

Zimmerausstattung:
Nichtraucher-Zimmer, Badezimmer mit Dusche

Hotelausstattung:
Lift, Einrichtungen für Behinderte

Einrichtungen:
Historisches Gebäude, Empfangshalle/Lobby, Clubraum, Leseraum, Garten, Kapelle/ Andachtsraum (Abteikirche)

Seminarräume: 3
Tagungskapazität

(größter Raum):
40 Pers.
Raumgrößen:

bis 63 qm
Bodenbelag: Parkett
Beleuchtung:
Tageslicht, Kunstlicht,
Verdunklungs-
möglichkeiten

Tagungstechnik:

  • Flipchart, 
  • Leinwand,
  • Beamer,
  • Moderatorenkoffer

Gastronomie:
Speisesaal, regionale Küche

Fitness/Sport:
Spazier-/ Wanderwege, Nordic Walking, Laufstrecke, Radwege, Angeln, Bootsverleih, Tretboot

Freizeit:
Besichtigungen, Ausstellungen/ Museen


mehr

Am größten der der Eifel-Maare, dem Laacher See, liegt die über 900jährigen Benediktinerabtei Maria Laach.


Die Abtei wurde Ende des 11. Jahrhunderts von dem Pfalzgrafen Heinrich von der Pfalz gegründet. Ihre 1156 geweihte Kirche zählt zu den bedeutenden romanischen Bauwerken.


Heute beherbergt die Abtei noch über 50 Benediktinermönche, die nach der
Benediktinerregel, dem „ora et labora“, leben.


Bereits der hl. Benedikt spricht davon, dass Gäste im Kloster niemals fehlen sollen. So hat Maria Laach ein großes Gästehaus, das den Suchenden unserer Zeit Aufnahme und Gesprächsmöglichkeiten bietet. Benediktinische Gastlichkeit ist nach alter Auffassung Christusdienst. Viele Menschen kommen als einzelne zur stillen Besinnung oder in Gruppen zu Einkehrtagen und Exerzitien, auch in ökumenischem Bewusstsein. Immer wieder feiern Besucher den täglichen Gottesdienst mit und erfreuen sich an der wunderschönen romanischen Abteikirche in einer herrlichen Landschaft.


In dem 2011 komplett renovierten Gästehaus der Abtei kann man sich zurückziehen und mit kompetenter Begleitung "zu sich kommen".


Der ideale Ort für Geistliche Zeiten und Exerzitien.


Bei einem Spaziergang um den Laacher See oder in den umliegenden Wäldern kann man die herrliche Natur erkunden. Alternativ dazu kann der See in einem ausgeschilderten Bereich mit Tret- oder Ruderbooten befahren werden.


Sehenswert sind neben der Abteikirche auch die Wirtschaftsbetriebe. Zu der Abtei gehören eine große Gärtnerei, eine Buchhandlung, ein Kunst-Verlag, ein Bootsverleih, Fischfang und Obstbau, landwirtschaftliche Betriebe (Biobauernhof mit angeschlossenem Bioladen) sowie verschiedene Handwerksbetriebe (Kunstschmiede, Glockengießerei, Bildhauerei, Keramikwerkstatt und Schreinerei) und ein Naturkundemuseum.


In der Informationshalle (gegenüber der Buchhandlung) erhalten Besucher Einblicke in das Leben des Klosters in einem 20minütigen Film in mehreren Sprachen.


Weiterhin befindet sich dort ein kleines „Klostermuseum“. Wechsel-Ausstellungen zu Themen rund um Maria Laach runden das Angebot ab.


Für Fragen der Besucher steht während der Öffnungszeiten ein Mönch der Abtei zur Verfügung.

Maria Laach ist ein heiliger Ort, wo jenes Maß an regenerierender Kraft erfahren werden kann, das in unserer Zeit so rar geworden ist.


Maria Laach ist aber auch ein erlebnisreicher Ort, mit einem vielseitigen Angebot.


Kloster / Haus der Stille
  • Gebäude ist ein Kloster
  • herausragende Architektur
  • spirituelles Angebot: Teilnahme an Gottesdiensten, Patergespräche
  • christliche Trägerschaft