Propstei Wislikofen

Nachhaltig Tagen - Klösterlich Wohnen






Propsteiweg
CH-5463 Wislikofen
Tel.: +41 56 201 40 40
Fax: +41 56 201 40 41
info@propstei.ch
www.propstei.ch



Bundesland:
Aargau/Schweiz

Lage:
in der grünen Natur, ländlich

Anreise:
hauseigener Parkplatz (kostenlos)

Entfernungen:

Autobahn:
14 km bis
Ausfahrt Baden

ÖPNV/Bus:
200 m

Bahnhof:
6 km bis Niederwenigen

Flughafen:
29 km bis
Zürich-Kloten

Stadt/Zentrum:
7 km bis Bad Zurzach, 14 km bis Baden,
35 km von Winterthur, 40 km von Zürich

Deutsche Grenze:
13 km bis Koblenz

Zimmer: 45
EZ: 120-155 CHF
DZ: 105-130 CHF p.P.
(jeweils inkl. VP)

Zimmerausstattung:
Internet (W-LAN), Nichtraucher-Zimmer, Badezimmer mit Dusche, Fön

Hotelausstattung:
Hotel Check In, Lift, Tageszeitung, Hunde erlaubt

Einrichtungen:
Historisches Gebäude, Empfangshalle/Lobby, Bibliothek, Leseraum, Fernsehraum, Kapelle/
Andachtsraum, Cafeteria, Restaurant, Bar Propsteikeller (24 h-Selbstbedienung), Terrasse, großzügige Gartenanlage

spezielles Infor-
mationsmaterial für Tagungsgäste,
Beantwortungsdauer bei Tagungsanfragen: 24 h

 

Tagungsräume:
9 (15-120 qm)
Tagungskapazität (größter Raum):
120 Pers. (Theaterbestuhlung)
Raumgrößen (Bestuhlung):
Parlamentarisch:
120 Pers.
Bankett: 80 Pers.
Reihenbestuhlung:
60 Pers.
Ausstellungsflächen: diverse
Beleuchtung: Tageslicht, Verdunk-
lungsmöglichkeiten

Internet: W-LAN, kostenlos in allen öffentlichen Bereichen sowie Seminar- räumen;
kostenpflichtig in den Gästezimmern:
5 CHF/Tag


Tagungstechnik:
Rednerpult, Moderatorenkoffer, Flipchart, Pinnwand, Aufhängeschienen (tlw.), Projektions-
flächen, Leinwand, Beamer, Overhead-
projektor, Fernseher, Video, Mikrofone, DVD, Fotokopierer

Gastronomie:
Restaurant mit 80 Plätzen von 7.45 - 20.30 Uhr, Café, Bier-/Weinstube, Frühstücksbuffet, Regionale Küche, historische Menüs, Kochkurse/Team-Kochen

Fitness/Sport:
Spazier-/Wander-
wege, geführte Wanderungen, Nordic Walking, Laufstrecke, Radwege, Liege-/
Spielwiese

Freizeit:
Stadtführung in Kaiserstuhl, Weinbaumuseum, Rhein-Schifffahrten, Thermalbäder in Bad Zurzach


mehr

Gut erreichbar und doch inmitten der Natur liegt die Propstei Wislikofen ca. 7 Kilometer von Bad Zurzach entfernt. Die historischen Mauern des Gebäudes blicken auf eine 900 - jährige Geschichte als Benediktinerkloster zurück. Die Propstei Wislikofen bietet den idealen Rahmen für Seminare, Workshops und Bankette aller Art. Im eigenen Bildungsprogramm finden Kurse zu verschiedenen Themen statt, welche auszugsweise auch als Rahmenprogramme gebucht werden können.

 

Tagen und Übernachten
Alle 9 Seminar- und Gruppenräume der Propstei Wislikofen verfügen über Tageslicht und W-LAN. Vom Sitzungszimmer mit 15 qm bis zum Plenarsaal mit 120 qm ist jede Raumgrösse vorhanden. Die technische Ausstattung der Räume kann gemäss den Wünschen der Gastgruppen vorgenommen werden. Alle 45 Einzel- und Doppelzimmer verfügen über Dusche / WC und W-LAN Netz. Kostenlose Parkplätze sind direkt vor dem Haus in genügender Anzahl vorhanden.

 

Essen und Trinken
Die abwechslungsreiche und ausgewogene Küche basiert auf hochwertigen saisonalen und regionalen Produkten sowie Kräutern aus dem eigenen Klostergarten. Ein reichhaltiges Frühstücksbuffet sorgt für den idealen Start in den Tag. Im Sommer wird das Mittag- und Abendessen im idyllischen Innenhof serviert. Für das gemütliche Zusammensein nach einem intensiven
Arbeitstag steht der Propsteikeller zur Verfügung.

 

Freizeit und Natur
Ein wunderschöner Klosterhof mit Brunnen, der hauseigene Kräutergarten sowie Spazierwege durch den naturnahen Park mit Bänken und Liegestühlen laden ein zum Nachdenken, Abschalten oder Träumen. Auf Wunsch erzählt man Ihnen gerne von der Geschichte des ehemaligen Klosters bei einer historischen Führung durch die stimmungsvollen Räume wie Kreuzgang, Chorgang und alte Sakristei. Die Propstei liegt ideal als Ausgangspunkt für Spazier- und Fahrradtouren, in unmittelbarer Nähe befindet sich das schöne Rheinufer. Das Thermalbad Bad Zurzach mit grossem Wellnessbereich ist ebenfalls in wenigen Autominuten erreichbar.

 

Geschichte
In der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts entstand als Tochtergründung der weit bekannten Benediktinerabtei in St. Blasien, die kleine Cella Wislikofen mit einer Kirche, die über die Jahrhunderte hinweg als Pfarrkirche für die Dorfbewohnerinnen und -bewohner bereits bestand. Während des Dreissigjährigen Kriegs und nachfolgender politischer Unruhen wurde das Kloster immer wieder zu einem Zufluchtsort der Mönche aus St. Blasien und im Zuge dessen nach und nach erweitert und umgestaltet. Im Jahre 1807 wurden in Folge der Säkularisation die Propstei sowie die Mutterabtei aufgehoben. 150 Jahre lange verfiel die Anlage, bis 1973 Staat und Synode sich auf Umbauarbeiten einigten und 1976 ein Bildungs- und Seminarhaus entstand.


Tagungen + Business
  • Benediktinerkloster von 1137-1822
  • Kirche, Meditationsraum
  • Spirituelles Kursangebot
  • kirchliche Trägerschaft